‪Çarşema Serê Nisanê: Das ezidische Neujahrsfest 2018

Am 18. April 2018 wird das Neujahrsfest der Eziden „Çarşema Serê Nîsanê“ oder „Çarşema Serê Sale“ genannt, gefeiert. Die Eziden feiern diesen Feiertag am ersten Mittwoch nach dem 14. April.

Das ezidische Neujahr, bekannt als Frühlingsfest oder Fest von Tawisî Melek, ist eines der größten Feste innerhalb der ezidischen Gemeinde, das an einem bestimmten Mittwoch im April gefeiert wird.

Eziden glauben, dass Tawisî Melek an diesem Tag zum ersten Mal zur Erde kam und seine Pfaufarben in der ganzen Welt verbreitete; Deshalb feiern die Eziden mit der Färbung der Eier, die Tawisî Meleks Regenbogenfarben darstellen, mit denen er die ganze Welt gesegnet hat. Eziden setzen auch Anemonenblüten (Symbol der neuen blühenden roten Blumen im April) und farbige Eierschalen über ihren Türen und Fenstern als Zeichen des neuen Jahres, und es ist auch eine nette Gelegenheit, Familie und Freunde zu besuchen.

Ein Fest zwischen Mutter Natur und einem Mann.

Ein Fest, bei dem Zeit (Tawisî Melek) und Mutter Natur übereinstimmten und alle Lebewesen auf unserem Planeten Erde züchteten.

Ein Fest, wenn Mutter Natur Pflanzen, Arten neu erblühen lässt.

Ein Fest zwischen der Erde und der Sonne.

Ein Fest, wenn die Menschheit gut war und gute Taten für die Erde tat.

Eine Erinnerung daran, wie sehr wir den Boden der Erde als unsere Heimat und einzige Heimat schätzen müssen, zu der wir gehören.

Jedes Jahr im April geht es um die Achtung, die Liebe und die Harmonie füreinander.

Eine Feier der Schöpfung der Erde und der Dekoration der Eier symbolisiert den Urknall.

Ein neues Leben, ein neuer Tag ein neues Jahr.

Ezidischer Neujahrsfest. Copyright Foto: FreeShingal.