Hier kommen die neusten Nachrichten

Infomaterial zum Coronavirus in mehreren Sprachen

Eziden Weltweit e. V. stellt hier Seiten und Kanäle, die in anderen Sprachen über die Coronavirus Verbreitung in Deutschland informieren, zusammen:

Coronavirus: Hygienemaßnahmen

Das neuartige Coronavirus mit dem Namen Covid-19 stellt unsere gesamte Gesellschaft und unser bisheriges Leben vor nie dagewesene Herausforderungen.
Auf Grund dessen haben wir auf Basis der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) eine Infografik mit den wichtigsten Hygienemaßnahmen zusammengestellt.

Covid-19 Hygienemaßnahmen, Eziden Weltweit e.V.

Vereinbarung zwischen dem Bund und den Bundesländern angesichts der Corona-Epidemie in Deutschland

Die Bundesregierung und die Ministerpräsidenten der Bundesländer haben am 16. März 2020 folgende Leitlinien zum einheitlichen Vorgehen zur weiteren Beschränkung von sozialen Kontakten im öffentlichen Bereich angesichts der Corona-Epidemie in Deutschland vereinbart.

Wir bitten den Leitlinien Folge zu leisten, um Menschenleben zu retten.

Weitere Informationen erhaltet ihr hier: Vereinbarung Bund/Länder oder hier:

Tweet Steffen Seibert, Regierungssprecher

Auf unseren Social-Media-Kanälen erhaltet ihr aktuelle Informationen.
Passt auf euch und eure Mitmenschen auf, bleibt gesund.

Eziden Weltweit e. V.

Eziden feiern das Îda-Ezi-Fest 2019

Eziden feiern das Îda Êzî Fest 2019

Das Îda Êzî Fest ist der feierliche Höhepunkt der dreiwöchigen Fastenzeit in der ezidischen Theologie. Die Fastenzeit, in der jeweils von DI-DO von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang gefastet wird, stellt eine individuelle und persönliche Rückbesinnung auf die wichtigsten Elemente der ezidischen Theologie dar. Dankbarkeit, Zusammenhalt und Festigung des Glaubens sollen dadurch für jeden Individuum ersichtlich und spürbar gemacht werden.

Dankbarkeit: Für ein gesundes, wohltuendens und unabhängiges Leben.

Zusammenhalt: Hier steht der Aspekt des Teilens im Vordergrund. Teile das, was du hast, auch wenn du selbst wenig besitzt. Hierdurch soll der Zusammenhalt innerhalb der Gesellschaft gestärkt werden.

Festigung des Glaubens: Durch den Verzicht auf Lebensmittel soll den Menschen vor Augen geführt werden, wie es sich anfühlt, wenn der Mensch keine Nahrung zur Verfügung hat. Ein bewusster Umgang mit Lebensmittel soll hierbei vermittelt werden, aber auch die Beziehung zu Gott steht hier im Fokus. Denn jeder, der fastet, muss die Bedeutung eines jeden Fastentages kennen und vor dem Fastenbrechen das traditionelle Gebet aufsagen. Erst dann wird die Tat auch anerkannt.

Diese drei elementaren Inhalte der ezidischen Fastenzeit kennzeichnen gewissermaßen auch die Säulen der ezidischen Theologie. Alle Aspekte sind wie in einem Kreislauf miteinander verbunden und bedingen sich gegenseitig.

Wir, als Eziden Weltweit e. V., wünschen allen Eziden auf der Welt ein gesegnetes Îda Êzî Fest.

Em, wek Êzîdîyê Seranserî Jîyane, Îda Êzî li milete Êzîdxanê pîroz dikin.

ÊZÎDXAN: Die Zukunft der Eziden

Êzîdxan

Eziden – ein kleines, friedvolles und naturverbundenes Volk. Seit Jahrzehnten befindet sich dieses Volk auf der Flucht und wird von einer feindseligen Umgebung diskriminiert, verfolgt, ermordet und massakriert. Auf Grund dessen sind die Eziden seit Jahrzehnten auf allen Kontinenten dieser Erde ansässig. Verteilt auf allen „vier Teilen“ dieser Erde. Und doch nirgends zu Hause. Nicht einmal in der vermeintlichen „Heimat“ im Nordirak. Es gibt nur eine Lösung, um das Zuhause der Eziden Heimat nennen zu können. Diese lautet Ezidxan. Dreimal täglich blickt das ezidische Volk in Richtung der Sonne und betet für Frieden und seine Selbstständigkeit. Für die historische, gegenwärtige und zukünftige Heimat. Denn das ezidische Volk sehnt sich seit Jahrzehnten, wie es auch in den sakralen Texten vorkommt, nach seinem Traum einer nationalen, staatlichen Konstitution. Dieser Traum kann und wird Realität werden. Ezidxan wird Realität werden.

 

Politische Zerrissenheit

Das ezidische Volk muss, um zukunftsfähig zu bleiben, sich von jeglichen kurdischen Organisationen und Parteien loslösen. Die Eziden müssen sich von der PDK, PUK, PKK und PYD frei machen. Die innerpolitische Zerrissenheit der Eziden schürt untereinander Hass und Gewalt. Dieser Hass muss aufhören, um gemeinsam am Traum Ezidxan arbeiten zu können. Auch müssen die Eziden, die diese politisch-kurdischen Parteien unterstützen, erkennen, dass sie nur Mittel zum Zweck sind. Die kurdischen Parteien haben nie zum Wohle des ezidischen Volkes gearbeitet. Davon ist die Rettung bzw. der Fluchtkorridor der YPG, die der PYD unterstehen aus dem Jahr 2014 ausdrücklich ausgenommen. Menschenleben retten ist und bleibt höchstes Gut, dafür sind wir dankbar. Nichtsdestotrotz muss man der ezidischen Realität mutig ins Auge sehen, die von Verfälschung, Ideologisierung, Missbrauch und Unterdrückung von Seiten der kurdischen Parteien betrieben werden. Eziden müssen all ihre kurdischen parteipolitischen Tätigkeiten und Vorlieben ruhen lassen, um eine eigenständige unabhängige politische Kraft bilden zu können. Sie benötigen Mut, diesen Schritt zu wagen. Sie benötigen Kraft, diesen Schritt vollziehen zu können. Nur mit einer starken ezidischen politischen Institution kann eine nationale, staatliche Umsetzung gelingen. Das ezidische Volk war lange genug Objekt dieser Parteien und Spielzeug in den Händen fremder politischer Kräfte. Das ezidische Volk muss nun Subjekt seiner eigenen politischen Interessen werden. Es muss seine eigene politische Agenda gestalten. Dies kann oder gar muss, um gemeinsam in Frieden zu leben, mit den oben genannten Parteien geschehen. Auf Augenhöhe. Mehr nicht. Jeder für sich. Jeder für seine Interessen. Jeder für sein Volk. Das Ziel der ezidischen Agenda muss Ezidxan sein.

 

Entwurzelung

Das ezidische Volk stellt nicht nur in den Ländern, in denen sie ansässig sind, eine Minderheit dar. Ob in der Diaspora oder im Nordirak. Überall gleicht sich das Bild. Eine Zerstreutheit nicht nur territorial betrachtet, sondern auch gesellschaftlich. Europa, Amerika, Australien, im Kaukasus oder im Mittleren Osten, Eziden sind und werden stets als Minderheit gesehen. Die Minderheit kann und muss zur Mehrheit werden. Zur Mehrheit im eigenen Nationalstaat. Zur Mehrheit werden sie, wenn sich die Eziden als Volk organisieren und auch wie ein Volk handeln und denken. Dies ist die einzige Folgerung der jahrzehntelangen Nichtbeachtung und Diffamierung. Insbesondere der letzte Völkermord vom 03.08.3014 hat gezeigt, dass niemand Willens ist, den Eziden vollumfänglich zu helfen. Also muss das ezidische Volk sich selbst helfen. Die Eziden müssen erkennen, dass sie als Volk stark sind und ihre Probleme nur durch sie selbst gelöst werden können. Denn, wenn sie sich selbst wie ein Volk betrachten und wie ein Volk handeln, werden auch die Unterstützer die Einigkeit achten und dem ezidischen Volk zur Seite stehen. Tun die Eziden es nicht, läuft das ezidische Volk unaufhörlich ins Verderben. Sie werden weiterhin als Minderheit Spielzeug externer politischer Kräfte bleiben. Sie werden weiterhin der „Zarathusrierung“, „Arabisierung“ und „Kurdisierung“ zum Opfer fallen. Darum wird das ezidische Volk diesen Schritt wagen müssen. Für die nachfolgenden Generationen. Für den Frieden ihrer Kinder. Für die Freiheit ihrer Kinder. Für den Erhalt ihrer jahrtausendalten Tradition und Geschichte.

 

Leid der Ärmsten / Kraft der Ärmsten

Die Revolution stützt sich zum einen auf das Leid der Ärmsten. Es stützt sich auf die Not der Ärmsten. Es stützt sich auf die tausenden Binnenvertriebenen in den Zeltlagern im Nordirak, Griechenland und der Türkei. Es stützt sich auf die notleidenden Eziden. Dieses Leid und diese Not der Ärmsten muss nicht zwingend als Schwäche oder Antriebslosigkeit gesehen werden. Ganz im Gegenteil, das Leid und die Not sind die Wurzel von Kraft und Stärke. Dazu muss sich die Bedürftigkeit der Notleidenden mit der Idee von Freiheit und Gleichberechtigung verbinden. Die Notleidenden dürfen ihre Lage nicht als gegebenes Schicksal hinnehmen, sie müssen sich gegen ihr Schicksal und das Schicksal ihres Volks erheben. Ihre Leiden in Mut und Kampf umwandeln. Denn sie wissen, was es bedeutet, das letzte Glied einer Gesellschaft zu sein. Und exakt aus dieser Schöpfungsquelle kann die größte und unbändige Willenskraft für das ezidische Volk sich entwickeln. Das Leiden der Ärmsten ist das Leiden des ezidischen Volkes. Der Mut der Ärmsten ist der Mut des ezidischen Volkes. Zum anderen basiert dieser Prozess auch auf der Intelligenz der Mittelschicht, die häufig in der Diaspora erfolgreich hohe akademische Grade erlangt hat und hochangesehene Berufe ausübt. Sie können und werden diesen Prozess mit ihrer Bildung unterstützen. Sie sind es, die die Prozesse auch finanziell vorantreiben können. Eine Kombination dieser beiden angesprochenen Akteure kann und wird Großes hervorbringen. Als Volk. Die Träumer von gestern, sind die Standhaften von heute und die Führungskräfte von morgen. Nur das Volk kann den Traum von Ezidxan verwirklichen. Inbesondere die aufstrebende Jugend. Wie lange soll ihnen der Weg im Nordirak und vielerorts noch versperrt bleiben? Wann wird ihre Sehnsucht nach Freiheit und Frieden gestillt werden können? Die Eziden – ob arm oder wohlhabend, ob jung oder alt, ob Arbeiter oder Akademiker – die wollen, werden Ezidxan bekommen.

 

Scheinheiligkeit der KRG

Keine parlamentarische Vertretung, keine Gleichberechtigung in der Gesellschaft, eine Zwei-Klassen-Behandlung in der Medizin, Unterdrückung der Binnenflüchtlinge und obendrein der Abzug der 12.000 stationierten Peschmerga in Shingal ´14 sind nur einige Beispiele der kurdischen Regionalregierung, um rigoros gegen die Minderheit der Eziden vorzugehen. Andere waren nie bereit und werden nie bereit sein, Eziden zu schützen. Eziden waren und sind trotz dessen weiterhin bereit, ihr Leben und ihr Recht von ein eigenständiges Ezidxan zu geben, nur des Ruhmes wegen. Nur um bessere Patrioten zu sein als ihre kurdischen Mitbürger. Dieser Einsatz ist vergebens. Eziden werden nie bessere Patrioten sein, weil sie als solche von denen nie akzeptiert werden. Nie in Ruhe gelassen werden. Die Wurzel der kurdischen Krankheit gegenüber Eziden liegt in der KRG selbst, die sich dann auf die nächsten Ebenen der Gesellschaft überträgt. Wie angesprochen müssen sich Eziden aus dieser Misslage befreien. Weg vom zwei-Klassen-Bürger hin zur Mehrheit. Durch Diskriminierung und Verfolgung wird die kurdische Regionalregierung die Eziden nicht tilgen können. Sie werden den ezidischen Willen nicht brechen können. Sie werden den ezidischen Traum nach Ezidxan nicht unterdrücken können. Denn Ezidxan ist unser aller Traum. Unser aller Stolz. Unser aller Hoffnung. Die starken Eziden werden ins heilige Land zurückkehren. Dessen bin ich mir ziemlich sicher. Dieser Prozess bedarf weder einer sozialen, noch einer religiösen Färbung, sondern vielmehr einer politischen Auseinandersetzung. Einer politischen Auseinandersetzung, die im Sinne des ezidischen Volkes vollzogen wird. Der Volks“korpus“ der Eziden kann nicht untergehen, weil äußere Angriffe und Feinde sie zusammenhalten. So sind Eziden und bleiben Eziden, ob sie es wollen oder nicht, ein Volk. Ein Volk – denn der Feind macht sie dazu. Es war so und wird so bleiben. Das ezidische Volk will leben und wird leben. Den Überlebenswillen hat das ezidische Volk eindrucksvoll unter Beweis gestellt – 74 Völkermorde, und sie leben immer noch. Das ezidische Volk ist ein Baum. Man mag die kleinen Äste abschneiden und am Wachsen hindern, aber die Wurzel des Baumes wird niemals absterben. Die Wurzel des Baumes versorgt das ezidische Volk mit der nötigen Energie, um weiter wachsen zu wollen und wachsen zu können. Ein Baum der Hoffnung. Hierin entdeckt man die eigentliche Kraft und den Mut des ezidischen Volkes, die bereit sind für Ezidxan. Sie können Ezidxan bilden.

 

Ala Êzîdxan

Eine Idee ohne Flagge ist erfolglos. Wir haben unsere Idee. Wir haben unsere Flagge. Unter dieser Flagge werden wir alle vereinen, die der Revolutionen beitreten. Nicht nur Eziden sollen unter dieser Flagge in Frieden leben können, sondern auch alle anderen Nationen, die mit uns gemeinsam – Seite an Seite – demokratisch, freiheitlich und brüderlich zusammen leben möchten. Ezidxan wird unter Ala Ezidxan für alle friedvollen Menschen warmherzig und offen sein. Denn Ala Ezidxan spiegelt mustergültig dieses Vorhaben wider. Die Sonne, die sich in der Mitte auf rotem Hintergrund befindet, scheint für alle Nationen. Die Sonne ernährt uns alle mit der selben Wärme. Darüberhinaus stellen die äußeren weißen Balken der Flagge die Friedfertigkeit des ezidischen Volkes dar. Der breitere rote Balken zwischen den beiden weißen Balken symbolisiert das vergossene Blut der 74 Völkermorde. Dieses Rot ist unsere Geschichte und wird unsere Zukunft gestalten. Wir werden nicht wieder zulassen, dass sich ein 03.08.2014 wiederholt. Wir werden nicht zulassen, dass wir als Minderheit in den klebrigen Händen außenpolitischer Akteure zugrunde gehen. Wir werden unsere Flagge in Ezidxan hissen. Davon bin ich überzeugt. Wenn wir wollen, dann ist es möglich. Ezidxan ist möglich.

 

We are … Dreamers. Believers. Tomorrow´s Leaders. We are Ezidxan.

Ein EWW Mitglied 2019

In Anlehnung an Theodor Herzl

Baghouz: Die letzten Meter

Sie brachten den Schrecken über ein im 21. Jahrhundert nicht für möglich gehaltenes Grauen und Entsetzen über die Welt. Unter ihrem schwarzen Banner morden sie, vergewaltigen sie, verschleppen und zerstören sie. Nichts und niemand ist vor ihnen sicher. Immer noch nicht. Nirgends. Weiterlesen