20150805_171639000_iOS copy

Trauermarsch BERLIN 03.08.2016

 

Pressemitteilung

Trauermarsch 03.08.2016

Sehr geehrte Damen und Herren,

am 03.08.2016 jährt sich der Überfall der Terrormiliz “Islamischer Staat” auf die ethnischen und religiösen Minderheiten im Nordirak zum zweiten Mal. Besonders betroffen waren und sind nach wie vor die Eziden, die Angehörigen einer jahrtausendalten Religion. In der Shingal-Region ermordeten die IS-Terroristen nach UN-Angaben über 5.000 Eziden und verschleppten und versklavten bis zu 7.000 weitere, überwiegend Frauen und Kinder. In der Gefangenschaft sind die Ezidinnen systematischer sexueller Gewalt ausgesetzt. Die UN Menschenrechtskommission, das US-Außenministerium, das britische Parlament sowie das Europäische Parlament haben die Verbrechen des IS an den Eziden als Völkermord bewertet und verurteilt.
Auch nach fast zwei Jahren befinden sich weiterhin über 3.500 Eziden und Ezidinnen in IS-Sklaverei. Frauen und junge Mädchen sind täglich den entsetzlichsten sexuellen und körperlichen Misshandlungen ausgesetzt, die Jungen werden nach ihrer Zwangsislamisierung in militärischen Ausbildungslagern zu neuen Djihadisten gedrillt, um gegen ihr eigenes Volk zu kämpfen.

Dagegen und für ein menschenwürdiges Leben der Flüchtlinge in den Flüchtlingscamps im Irak, in den deutschen Asylunterkünften und für die Aufnahme von Eziden aus Griechenland werden wir5 am Abend des 02.08.2016 ab 20:00 Uhr eine Mahnwache am Brandenburger Tor im Herzen der deutschen Hauptstadt abhalten. Wir haben den Berliner Senat gebeten, aus diesem Anlass das Brandenburger Tor analog zu den Attentaten von Orlando und Istanbul anzustrahlen.

Des Weiteren werden wir am 03.08.2016 ab 13:00 Uhr ein Gedenk- und Trauermarsch vom Alexanderplatz ebenfalls zum Brandenburger Tor durchführen. Dazu erwarten wir mindestens 3000 Teilnehmer aus dem gesamten Bundesgebiet und dem Ausland. Organisiert wird dieser Trauermarsch von unserem Verein in Kooperation mit unserer US-amerikanischen Partnerorganisation Yazda. Ferner werden wir dabei von einer Vielzahl von befreundeten Organisationen aus Deutschland unterstützt.

Näheres können Sie unseren diversen Auftritten im Internet entnehmen. Sie sind herzlich eingeladen, über beide Ereignisse zu berichten.

Eziden Weltweit e. V.

Der Vorstand

Dr. Khabat Kedir
1. Vorsitzender

Dr. Said Saydo
2. Vorsitzender

Mizgin Saka
3. Vorsitzende